GOOD TIMES @ ROUTE 66 – Monument Valley – Antelope Canyon – Bryce Canyon

„Will you get hip of this kindly tip
and go take that California trip
and get your kicks on Route 66
well get your kicks on Route 66
yea get your kicks on Route 66“
-THE ROLLING STONES – ROUTE 66-

Ganz früh morgens haben wir unser Mietauto für die Strecke von LOS ANGELES über die Route 66 – Monument Valley – Lake Powell – Antelope Canyon – Horseshoe Bend – Bryce Canyon – Zion NP bis LAS VEGAS abgeholt.

Die Etappe für diesen Tag: Los Angeles –> Flagstaff (ca 8h)

Wir haben uns gleich in unseren fast 300PS starken Chevrolet gesetzt und haben Gas gegeben, denn wir wussten ja, dass eine lange Fahrt vor uns lag. Da man ja unterwegs doch das ein oder andere Mal anhält, kann man sich ganz schön schnell mit der Zeit verschätzen.
Der Chevrolet Tahoe war perfekt für uns – wir waren zu dritt – mit 3 großen Koffern – 2 Kanistern Wasser + 1 Kanister Benzin und konnten trotzdem problemlos unser Gepäck im Kofferraum verstauen. Über den Kanister Benzin waren wir kurz vor Las Vegas noch sehr froh – wäre uns doch fast das Benzin ausgegangen, denn es war tatsächlich weit uns breit keine Tankstelle zu finden.

Bei Kingman sind wir von der Interstate I-40 heruntergefahren und auf den historischen Teil der Route 66 abgebogen. Schon gleich wurde man in das WESTERN & COWBOY FEELING versetzt. Überall sieht man die bekannten Straßenschilder sowie Häuser der 50er Jahre und jede Menge Oldtimer.
Here we are, on Route 66!

Ehrlich gesagt waren wir ganz froh, dass wir uns für den Teil der Route 66 von Kingman bis Seligmann entschieden haben, da man nur ab und zu kleinere Orte passiert, die sich nur noch durch verlassene Häuser und Wohnmobile bemerkbar machen und gelegentlich an alten Road-Klassikern vorbei kommt – sonst war die Strecke eher langweilig.

Am nächsten Tag freuten wir uns auf das Monument Valley – was vielen aus der Marlboro Werbung bekannt ist:
Ein paar Cowboys auf rassigen Pferden, Lassos – deren Gebrauch den Männern ebenso vertraut war wie anderen das Binden einer Krawatte, und dazu eine Zigarette zwischen den Lippen – denn um die geht es. Die Botschaft ist klar: Kraft, Männlichkeit und ein unabhängiger Lebensstil, Freiheit und Abenteuer, und um all das zu unterstreichen eine Landschaft, die dazu passte, als wäre sie speziell dafür erschaffen – das Monument Valley.
Und so war es auch – mit unserem SUV fuhren wir quasi „Ralley“ durch das Monument Valley. Man kann auch eine begleitete Tour buchen – wir waren jedoch ganz froh, in einem geschlossenen Auto zu sitzen – da die Leute in den offenen Jeeps alle ziemlich rot im Gesicht geworden sind – von dem aufgewirbelten Staub.

Das Monument Valley – eines unserer GOOD TIMES Highlights – und unsere Empfehlung: unbedingt mit den Cowboys auf dem Pferd durch das Monument Valley reiten und danach im Tipi Zelt übernachten – get the feeling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.